Jahresbericht des Präsidenten 2019.pdf

 

Gedicht zur GV 2019

 

Wieder ist ein Jahr vorbei,

wir feiern nun das Jahr des Schweines,

uns ist das alles einerlei,

wir planen wieder – gutes – feines.

Wir denken heute schon an morgen,

für uns, den besten Chor von Horgen.

 

Im Streben stets aktiv zu sein,

bemüh’n wir uns um ein Programm.

Es ist ein Ziel in dem Verein,

dass jeder beiträgt was er kann.

Und jeder hilft dafür zu sorgen,

dass etwas läuft im Chor von Horgen.

 

Wir setzten uns drum tapfer ein,

für die Verbindung  Horgen – Hirzel

mit dem Gesang geübt ganz fein

zur Begrüssung neuer Bürger,

im neuen HORZEL (vielleicht ab morgen)

vielleicht auch noch im Chor von Horgen.

 

Zur Eröffnung eines Ladens,

die Marke sei hier nicht genannt.

zeigen wir von früh bis abends,

was man bis heute nicht gekannt.

Drum kauft ihr Leute ohne Sorgen,

das Geld ist für den Chor von Horgen.

 

Wir brauchen Geld für unseren Chor,

wir nehmen jede Arbeit an –

drum schlägt der Vorstand allen vor,

dass jede Frau und jeder Mann

in Vollmontur mit Schürze vor

Wein und Kaffee anbiete für den Chor.

 

 

Drei Tage standen wir im Laden,

drei Tage auch im Zelt davor,

mit Wurst, Getränk und Brot beladen,

führten wir Produkte vor.

Total  - KO – s’ist nicht gelogen,

vertraten wir den Chor von Horgen.

 

Die Aktion hat sich gelohnt,

ein schöner Batzen trug er ein

Drum Dank sei Allen die gekonnt,

sich Zeit genommen da zu sein.

Schon aufgestellt am frühen Morgen,

das Alles für den Chor von Horgen.

 

Erwähnen möchte ich auch die Reise

Ins unbekannte Berner Land,

geplant auf Fredi’s wunderweise,

voll Überraschung – einfach Grand.

Mit solchen Könnern im Verein,

lässt sich’s im Chor zufrieden sein.

 

Erst kam das Frühstück auf dem Berg,

dann traumhaft schöne Fahrt im Bus

Museums- und auch Stadtbesuch.

- Mit Weinverkostung – fast ein Muss,

charmante Führung obendrein,

als könnte es nicht anders sein.

 

Und erst das Essen – tief im Busch

Idyllisch in dem grossen Haus –

Mit  „Salzgebastel“ eben husch,

doch bald ist schon der Abend aus

Wir danken heute noch und morgen

Dem Reisefürst vom Chor von Horgen.

 

Die offn’e Probe, schon fast ein Renner

Gestalten wir auf bestem Platz,

gut vorbereitet – so wie immer

erwarten wir den neuen Schatz

in der Gestalt von guten Sängern

um unsre Lebensdauer zu verlängern.

 

Noch hör‘ ich’s in den Ohren,

dieses Lied vom „Zimmetstärn“

mit den Kinderstimmen, die gefroren.

Wir sangen mit – wir taten‘s gern.

Für diese Stadt – schon früh am Morgen.

Advent erklingt vom Chor aus Horgen.

 

Offenbar gefiel dies allen,

sie sangen auch noch in dem Baum,

wir sind dem Weihnachtsrausch verfallen

und füllen damit jeden Raum.

So auch bei den lieben Alten

Gelang es uns Advent zu halten.

 

Zum Schluss, da feierten wir selbst,

bei gutem Essen, gutem Wein.

Wir haben diesen Tag genossen –

Wir konnten ja zusammen sein.

Ein’s  mit Freude, ein’s mit Sorgen,

doch mit dem Dank, dem Chor von Horgen.

 

Nun komm‘ ich doch beim Ende an.

Bedanke mich bei Euch ganz toll.

Ihr zeigt Geduld – für was ich kann

Wenn ich zitier‘ das Protokoll.

Jedoch Eins bleibt mir verborgen -

Die Zukunft unsres Chor’s von Horgen.

 

P.A.Willi

25. Februar 2019

 

 

 

 

 

 

 

Hast du Freude am gepflegten Chorgesang

und an gemütlicher Geselligkeit?

Wie wärs mit einem Probenbesuch?

 

Melde dich doch bitte bei:

Hans Burger burger-treuhand@bluewin.ch

079 / 729 80 80

falls nicht erreichbar

Frau Katalin Kipfer kipfer@katal.in

076 / 747 20 19

 

 

 

                                                   

     Frauenchor Horgen                 Sängerverein Horgen

          seit 1868                              seit 1826